Was ist Dialyse?

Endgültiges Nierenversagen ist nicht heilbar. Für den Patienten bleibt nur die lebenslange Behandlung mit der "Künstlichen Niere", die die Funktion der eigentlichen Niere übernimmt und das Blut "wäscht" oder die Transplantation einer Spenderniere. Die Dialysebehandlung erfolgt dreimal pro Woche für je vier bis fünf Stunden; für die Betroffenen ist dies eine enorme Belastung. Viele müssen ihren Beruf aufgeben und geraten dadurch ins gesellschaftliche Abseits; Schwierigkeiten in der Familie oder Vereinsamung können die Folge sein.

       

Leben bewahren Organspende
Organspendeausweis

"Weiterführende Informationen zur Nierentransplantation"

Kiss-Regensburg
Besucherzaehler