21. Februar: Prof. Dr. M. Haag-Weber

Frau Prof.Dr.Haag -Weber referiert:

 

„Der Nierenpatient –

was kann er selbst und was kann der Arzt für ihn tun?“

Kooperation im Arzt-Patient-Verhältnis erforderlich - Compliance auf beiden Seiten

 

Der große Saal im Hotel Held in Irl war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Nephrologin Frau Professor Marianne Haag-Weber, Leiterin des KfH-Nierenzentrums Straubing, der Frage nachging „Was kann der Nierenpatient selbst und was kann der Arzt für ihn tun?“ Aufmerksam hörten die chronisch Kranken, Partner und Interessierte  der Selbsthilfegruppe der „Hilfsgemeinschaft der Dialysepatienten und Transplantierten Regensburg/Straubing e.V.“ den Ausführungen der Medizinerin zu, lebhaften Diskussion die in der Focus-Ärzteliste bereits drei Jahre in Folge  zu den hundert Top-Medizinern der Bundesrepublik gehört.

In der sich anschließenden lebhaften Diskussion wurden alle auftauchenden Fragen der Teilnehmer umfassend beantwortet.

 


Vorsitzender Bäumel bedankte sich bei Prof. Haag-Weber mit einem schönen Blumenstrauß und lud die Anwesenden zu einem kleinen Imbiss ein.

       

Leben bewahren Organspende
Organspendeausweis

"Weiterführende Informationen zur Nierentransplantation"

Kiss-Regensburg
Besucherzaehler